HEIZEN - KÜHLEN - SCHALL ABSORBIEREN

Alles in einem System

In enger Zusammenarbeit mit der Firma HAUFE Deckensysteme ist es uns gelungen, unser Flächentemperierungssystem in Verbindung mit der HAUFE Lamellendecke erneut um ein weiteres innovatives Highlight zu ergänzen. Durch die Kooperation gehen wir neue Wege in der Systementwicklung. So ist es jetzt möglich, die Montage unseres Flächentemperierungssytems zeitgleich mit der Montage der Lamellendecke durchzuführen. Dafür werden zunächst die Tragschienen angebracht. Die Flächentemperierungselemente werden zwischen den Tragschienen auf eine Montagehalterung aufgelegt und per Steckverbindung verbunden. Im nächsten Schritt werden die Lamellen in die Tragschienen eingeklipst. Dadurch sind die Tubes der Flächentemperierungselemente in den Lamellen nicht mehr sichtbar. Die große Abstrahlungsfläche der Lamellen begünstigt einen hohen Reflektionswirkungsgrad, der sich positiv auf die Gesamtleistung des Systems auswirkt.

Entscheidend für das Empfinden von Behaglichkeit sind die drei Komponenten Luft- und Oberflächentemperatur sowie Luftfeuchte. Wenn diese im richtigen Verhältnis zueinander stehen, fühlt man sich wohl. Oftmals ist es schwierig, alle drei Ansprüche kosteneffektiv und gestalterisch anspruchsvoll miteinander zu verbinden. Die hohe Dichte durch TGA-Einbauten an der Rohdecke erfordern revisonierbare Deckensysteme mit möglichst geringer Aufbauhöhe. Gerade in mehrgeschossigen Gebäuden ist jeder Zentimeter Raumhöhe, der gespart werden kann, bares Geld für den Bauherrn. Gut revisionierbare Systeme mit hohem freien Querschnitt ermöglichen die Anbringung von Brandschutzsystemen an der Rohdecke, Zu- und Abluftsysteme können optimal arbeiten. Ein guter Sauerstoffgehalt in der Atemluft, angenehme Raumtemperaturen und gute Raumakustik verhelfen den Menschen zur besserer Konzentration und entspannterem Arbeiten.

Gemeinsam – HAUFE Deckensysteme und eco-components – haben wir uns dieser Herausforderung gestellt und ein System entwickelt, welches heizen, kühlen und auch Schall absorbieren kann. Dadurch entsteht ein angenehmes, gesundes Raumklima, das in Kombination mit Mikroperforation und Akustikvlies den Anforderungen von Klima und Akustik gerecht wird.

Grundprofile setzen

Die Grundprofile werden, wie beim Trockenau üblich, mit Abstandshalter an die Decke montiert.

Flächentemperierung montieren

Die Flächentemperierungselemente werden vorerst mit Kabelbinder an den Profilen befestigt.

Lamellendecke befestigen

Die Lamellendecke wird an den Profilen eingeklickt und die Temperiungselemente in die oben offenen Lamellen gelegt.

HAUFE Deckensysteme mit eco-components Flächentemperierung

Gestiegene Ansprüche komfortabler Raumklimatisierung erfordern Heizsysteme, die ein Mindestmaß an Behaglichkeit bieten müssen. Die Flächentemperierung basiert auf einem Strahlungsprinzip, das mit dem der Sonnenstrahlung vergleichbar ist. Die speziell für HAUFE Deckensysteme entwickelten Flächentemperierungselemente werden innerhalb der Lamellen verlegt und erwärmen/kühlen diese. Die Lamellen geben ihre Energie reaktionsschnell in Form von Infrarotstrahlung in den Raum ab – geräuschlos und ohne jede Zugerscheinung.

Das System zeichnet sich durch eine hohe Energieeffizienz aus, da es mit regenerativen Energiequellen kombinierbar ist. Energieeinsparungen von mehr als 40 Prozent gegenüber konservativen Heiz-Kühl-Systemen sind möglich. Die Energieeinsparung ist bei gleichem Temperaturempfinden möglich und erlaubt auch eine gleichmäßige Temperaturverteilung bei kurzer Aufheiz- und Abkühlzeit.

Die Kooperation mit HAUFE Deckensysteme garantiert einen reibungslosen und schnellen Einbau des Systems. Dadurch ist es möglich, verschiedenste Einbauten, die Lage der Heizkreisverteiler und alle weiteren Details genau einzuplanen und dadurch ein gleichmäßiges Deckenbild zu gestalten. Randbereiche, die nicht mit Temperierungselementen belegt sind, werden mit Lamellen ohne Einlage der Temperierungsröhrchen ausgestattet. Verleger können von HAUFE Deckensysteme und eco-components in einem eintägigen Schulungsprogramm zertifiziert werden, um als qualifizierter Verlegerbetrieb gelistet zu werden. Ausführliche Montageanleitungen unterstützen den Verleger während der Montage.

Gestaltung – Akustik – Licht – Heizung – Kühlung – Brandschutz

Vorteile und technische Daten – Heiz-Kühl-Lamellensystem

Vorteile auf einen Blick

  • Kühlleistung ca. 105 W/m² (bei Δt Kühlmitteltemperatur zu Raumlufttemperatur 10 K)
  • Wärmeleistung ca. 90 W/m² (bei Δt 15 K)
  • Energieeinsparung bei gleichem Temperaturempfinden
  • Gleichmäßige Temperaturverteilung
  • Kurze Aufheiz- und Abkühlzeit
  • Gesamte Aufbauhöhe max. 165 mm
  • Revisionierbar
  • Gute Schallabsorption
  • Einfache Montage
  • Zeitloses, elegantes Design
  • Systemeigenes Leuchtenprogramm

Technische Daten


Material LamellensystemAluminium
Materialstärke0,43 mm
StandardfarbenRAL 9003, RAL 9006, RAL 9005
Lamellenhöhe60 mm
Lamellenbreite10 mm
Lamellenabstände48 mm / 96 mm
vorauss. ab Sommer 2018: 50 mm / 100 mm
Absorptionswert0,35 (H) bei Lamellenabstand 50 mm
0,30 (H) bei Lamellenabstand 100 mm
Material Heiz-Kühl-ElementPolypropylen
Gesamthöhe System85 mm

Interesse? Sprechen Sie uns an und vereinbaren hier einen Termin.